Whamisa Cleansing Oil

Review: Whamisa – Organic Flowers Cleansing Oil

Reinigungsöle werden auch bei uns immer beliebter, weil sie besonders sanft und effektiv die Haut von Make-up befreien können. Ich durfte das Organic Flowers Cleansing Oil von der Naturkosmetikmarke Whamisa testen.

 

Whamisa Cleansing Oil

Beschreibung des Herstellers

 

Das WHAMISA Reinigungsöl befreit die Haut sanft von Make-up. Die Rezeptur verzichtet zu 100% auf Mineralöl. Pflanzliche Öle aus Haselnusskernen, Oliven, Avocado und Jojoba schützen die Haut. Fermentierte Lico-Reiswurzel, Arganöl und Chrysanthemen-Extrakte pflegen und gleichen Irritationen aus. Schon bei der Reinigung wird der Feuchtigkeitsgehalt sanft reguliert. Daher ist das Öl auch für sensible Haut bestens geeignet. Es schenkt einen gesunden und frischen Teint.

 

Als Basis wird kein destilliertes Wasser verwendet, sondern rein botanische Extrakte. Diese durchlaufen eine natürliche Fermentation, die eine Zerstörung der wertvollen Wirkstoffe verhindert. Für unsere Haut bedeutet das ein Maximum an Vitalstoffen, die dank der guten Aufnahmefähigkeit besonders schnell wirken können und sehr gut verträglich sind. Für alle Hauttypen geeignet, speziell für normale und sensible Haut.

 

Whamisa Cleansing Oil

 

Anwendung & Empfehlung

 

1-2 Pumpstösse auf die trockenen Hände geben und sanft in das Gesicht einmassieren. Anschliessend das Öl mit lauwarmem Wasser oder mit einem Wattepad abnehmen.

 

Morgens und abends verwenden.

 

Beauty-Geheimnis Fermentation

 

Wird ein Rohstoff fermentiert, der aus kosmetischer Sicht drei Benefits für die Haut mitbringt, kann er so umgewandelt werden, dass er am Ende zehn Mehrwerte aufweist und zusätzlich

leichter in die Haut eindringen kann. Das funktioniert nicht etwa durch Nano-Technologie oder künstliches Aufbrechen der Molekülstrukturen, sondern über rein natürliche Prozesse:

 

Als Fermentation bezeichnet man allgemein die enzymatische Umwandlung organischer Stoffe. Sie wird durch die Zugabe von bestimmten Bakterien oder anderen Zellkulturen herbeigeführt. Die natürlichen Mikroorganismen sind in der Lage Nährstoffe zu bilden, die sich chemisch gar nicht oder nur schwer herstellen lassen. Wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe, die die Pflanzen zum Schutz gegen Umwelteinflüsse und andere Belastungen bilden, werden konzentriert und in kleine Moleküle zerlegt. Das macht sie besonders bioverfügbar. Darüber hinaus werden Allergie auslösende Proteine in nicht allergene Stoffe umgewandelt. So verlieren die eingesetzten Zutaten, wie zum Beispiel Nüsse, sogar ihr allergenes Potential.

 

Für unsere Haut bedeutet das ein Maximum an Vitalstoffen, die dank der guten Aufnahmefähigkeit besonders schnell wirken können und sehr gut verträglich sind.

 

Review

 

Wer nun denkt, dass die Haut nach der Anwendung ölig ist, der irrt. Nach dem Abwaschen ist die Haut super weich, gereinigt und hat keinen öligen Film. Die Anwendung ist sehr angenehm, das Öl lässt sich gut verteilen. Gerade auch für trockene Haut ist ein Cleansing Oil eine tolle Alternative, da es nicht so aggressiv ist und die Haut nicht austrocknet. Ich bin absolut begeistert von diesem Produkt.

 

Kennt ihr die koreanische Trendmarke Whamisa bereits? Oder nutzt ihr schon Cleansing Oil?

 

 

 

 

 

*PR-Sample

6 Comments

  • Reply Emilia Sonntag, der 12. März 2017 at 23:19

    I love this brand, their mists are amazing, olive leaf mist is my favourite product right now. Their sheet masks are interesting and I’m planning to try their eye cream and one of their creams too because they were recommended to me by a friend. Who knows, maybe I’ll try this oil too 🙂

    • Reply flowery Montag, der 13. März 2017 at 01:04

      I already tested a sheet mask too, and it was good. And now I love this oil.

  • Reply strawberrymouse Montag, der 13. März 2017 at 01:26

    Ich benutze ein Cleansing Oil: das von Balea. Als ich von Whamisa las, habe ich mich erst gefreut, aber leider ist es nicht reizfrei und kommt deshalb für mich nicht in Frage. Echt schade! Ich hätte gern mal ein NK-Produkt.

    • Reply flowery Montag, der 13. März 2017 at 09:16

      Vielleicht ändert es sich ja mal irgendwann noch.

  • Reply wir-testen Montag, der 13. März 2017 at 20:18

    Ich kenne die Marke noch nicht, aber solche Cleansing Oils finde ich sehr spannend. Vor einiger Zeit hatte ich mal eins von TBS und fand das richtig gut.
    Viele Grüße

    • Reply flowery Montag, der 13. März 2017 at 22:49

      Ja ich finde cleansing oils auch super interessant

    Leave a Reply