Pralinen selber machen – Last minute Geschenkidee

Hallo ihr Lieben, braucht ihr über die Festtage noch etwas zum Kaffee das Eindruck macht? Oder ein leckeres Geschenk? Dann hab ich das Richtige für euch.

 
festliche Pralinenplatt
Für diese festliche Pralinenplatte braucht ihr:
– 5 Silikonpralinenformen
– 100g weisse Kuvertüre (in Schokoladentafelform)
– 200g Milchschorf Kuvertüre (in Schokoladentafelform)
– 150g dunkle Kuvertüre (in Schokoladentafelform)
– 80g Rohmarzipanmasse
– 1 Orange
– 1 Packung Orangeat
– 1 Vanillestange
– 2 EL gehackte Nüsse
– 40-50g Nutella
– 2 EL Sahne

Folgende Sorten ergibt dies:
– Zartbitter Pralinen mit Orangenmarzipanfüllung
– Helle Pralinen mit kandierten Orangenstücken
– Nougatpralinen
– Drei-farbige-Weihnachtspralinen und Herzen

Wie es geht:

1. Zuerst 50g dunkle Kuvertüre schmelzen, ich mach dies auf mittlerer Stufe 2min in der Mikrowelle, wer es lieber traditionell macht schmelzt sie im Wasserbad.

Schokolade vor dem Schmelzen
Schokolade in einer Schicht in die Formen füllen um Hüllen zu erhalten.

Danach die flüssige Schokolade in die erste Pralinenform geben und gut verteilen, 10 min antrocknen lassen und danach auf Gitter legen um überflüssige Schokolade abfliessen lassen. Wieder umdrehen und ca. 30 min in die Kälte stellen.

Überflüssige Schokolade abtropfen lassen.

2. Nun 100g helle Kuvertüre schmelzen und den obigen Schritt wiederholen, jedoch Schokolade in zwei Formen füllen.

3. 100g weisse Kuvertüre schmelzen, einen Vanillestängel aufschneiden und Mark in die Schokolade mischen. Flüssige Kuvertürenmasse in die Formen füllen bis ca. 1/3 und wiederum kalt stellen.

Die weisse Schokolade erhält mit frischer Vanille Geschmack
Charakteristische Vanillepunkte
Vanilleschokolade in die Formen füllen, ca. 1/3

4. Nun die Nougatmasse vorbereiten: Dazu 40-50g Nutella in einer kleinen Schale mit 2 EL gehackten Nüssen und 2 EL Schlagsahne mischen. Masse gleichmässig in die hellen Schokoladenformen geben. Jetzt 100g helle Kuvertüre schmelzen und die Hälfte davon “zum Verschliessen” auf die Pralinenfüllung geben, am Schluss mit einem Spachtel überflüssige Schokolade wegstreichen. Mind. 30 min in die Kühle stellen. Die erste Sorte ist somit fertig.

Nuss-Nougat-Füllung vorsichtig in den Hüllen verteilen.

Die zweite Hälfte der Kuvertüre nun auf die Vanillekuvertüre geben, die inzwischen hart sein sollte. Wiederum in die Kühle stellen.

Nun die 2. Schicht Schokolade
5. Für die Marzipanmasse ca. 1/4 Schale einer Orange abreiben und 2 EL Orangensaft dazu geben. Mischung gleichmässig in die dunklen Förmchen füllen. 50g dunkle Kuvertüre schmelzen und Pralinen verschliessen, in die Kühle damit.
Orangenmarzipanmasse in die Formen giessen.
Mit Schokolade die Füllung einhüllen.

6. Nun die Orangeatstückchen in eine Form geben. 50g helle Kuvertüre schmelzen und darüber giessen. In die Kühle stellen. Die dritte Variation ist fertig.

Orangeatstückchen einfüllen
Super lecker
Die dritte Schicht Schokolade einfüllen.
7. Nun nochmals 50g dunkle Kuvertüre schmelzen und über die Vanillepralinen geben und aushärten lassen.

8. Nach ca. 30min – 1 h in der Kühle die Pralinen vorsichtig aus den Silikonformen drücken. Am Besten noch etwas kühlen und dann vor dem Servieren 15min bereit stellen.

Fertige Pralinen kühl stellen.

 

 

 

 

 

 

1 Comment

  • Reply Rimanere nella memoria Sonntag, der 27. Dezember 2015 at 16:57

    Oh wie lecker. Pralinen habe ich noch nie selber gemacht

    Gewinne ein Tchibo Outfit auf meinen Blog.
    FOLLOW my Blog!!! Maybe we can follow each other!!!
    http://www.rimanerenellamemoria.de

  • Leave a Reply